Parkett oder Diele?​

Wer einen neuen Boden aus Echtholz verlegen möchte, kann sich zwischen massivem Holz und Leimholz entscheiden.

 

Fertigparkett

Fertigparkett besteht aus einer wenige Millimeter starken Nutzschicht, die auf Leimholz aufgeklebt ist. Es kann schwimmend auf jeden ebenen Untergrund verlegt werden. Je nach Stärke der Nutzschicht kann es maximal zweimal abgeschliffen werden. Fertigparkett ist häufig die kostengünstigere Alternative, weswegen die meisten im Handel angebotenen Böden Fertigarkett sind.

 

Massivholzdielen und massives Parkett

Massivholz kann sich stärker verwerfen und muss deswegen fest mit dem Untergrund verbunden werden. Traditionell werden Dielen auf eine Unterkonstruktion aus Holz genagelt oder geschraubt. Inzischen gibt es aber auch Klebstoffe, mit denen Dielen genauso wie traditionelles Vollholzparkett auf Estrich verklebt werden können. Dielen sind eine Anschaffung fürs Leben, denn sie können viele Male abgeschliffen werden.

 

Laminat, Vinyl & Co

Klick-Bodenbeläge können eine interessante Lösung sein, wenn es sehr kostengünstig sein soll. Hier gibt es mittlerweile optisch und haptisch überzeugende Alternativen zu Echtholzböden, die ich Ihnen natürlich auch verlegen kann.

 

Auf die Beratung kommt es an!

Welcher Boden für ihre Wohnung und Ihre Wünsche geeignet ist, können wir in einem gemeinsamen Beratungsgespräch herausfinden. Natürlich verlege ich Ihnen aber auch den Boden, den Sie bereits gekauft haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Max Besuch

Anrufen

E-Mail